Dienstag, 28. Oktober 2014

Ein weiterer Essenstag von Chrissi

Guten Abend alle zusammen :)

ich hab euch heute mal wieder alles festgehalten, was auf den Teller bzw. Tisch kam. Heute ist es auch mal ein trainingsfreier Tag, sodass ihr dafür auch ein Gefühl bekommt. Ob Training oder nicht, ihr wisst ja, ich zähle weder Kalorien, noch wiege ich und achte besonders auf meine Makros. Allerdings versuche ich, an trainingsfreien Tagen die Kohlenhydrate einfach ein bisschen niedriger zu halten, aber alles nach Gefühl und Laune.

Den Tag begonnen habe ich mit einem großen Glas Wasser direkt noch im Bett und einer Tasse Good Morning Tea von Teatox (davon hab ich ja schon erzählt). Schmeckt toll und macht wach und fit!
So ca. eine halbe Stunde gab es Frühstück, meine absolute Lieblingsmahlzeit am Tag - Griechischer Jogurt mit Obst in allen Farben und Geschmäckern. Heute war es Mango, Pitaya, Granatapfel, eine halbe Passionsfrucht, Gojibeeren (die es nicht mit aufs Bild geschafft haben) und über alles Zimt. Und ja, ich streue Zimt über jeden Jogurt jeden Morgen, egal, was für Obst drauf ist, Zimt geht immer!
Glücklich und satt ging es dann mit einer großen Flasche Wasser in die Uni.
Da ich nur eine Vorlesung hatte, war es noch zu früh für Mittagessen, aber ich hatte schon wieder Hunger. Ja so ist das mit mir, ich habe konstant Hunger, da erkläre ich mich schuldig :)
Um die Zeit zu überbrücken, habe ich mir eine Handvoll Mandeln und 3 Miniwürfel Rittersport Edelbitter (73% Kakao) gegönnt. Die Schokolade ist super, wenn ihr so kleine Attacken nach Schoki habt - sie kommt in praktischen Miniwürfeln und hat einen relativ niedrigen Zuckergehalt (23g auf 100g).





Nun zum Mittagessen. Da hab ich mich mal wieder selbst übertroffen, ich dachte nicht, dass es so lecker werden würde! Unter der vielen Paprika befindet sich ein Pangasiusfilet, dass ich von beiden Seiten nur kurz in Olivenöl angebraten habe und sehr bald mit mit Wasser verdünnter Kochsahne abgelöscht habe (so viele, dass der Fisch fast ganz damit bedeckt ist). Und dann einfach köcheln lassen, bis der Fisch butterweich ist. Zwischendrin irgendwann noch die Paprikawürfel und Gewürze hinzufügen et voila. Dazu noch gekochte Kartoffeln in Kräuterbutter, Reis hätte aber auch super gepasst.
Um die kommenden Vorlesungen ohne Probleme zu überstehen, habe ich mir einen großen Kaffee gemacht (mit einem Teelöffel Honig und einem Schuss Milch) und den Proteinriegel von Starnutrition eingepackt. Nach den Optinut-Riegeln, die ich euch schon vorgestellt habe, finde ich, sind das die leckersten und die Werte sind unschlagbar: 4g Fett, 6g KH, davon aber nur 0,7g Zucker(!) und 11g Eiweiß.






Und dann wars auch schon Zeit fürs Abendessen. 2 Omega 3-Spiegeleier, ein Gurken-Tomaten-Salat mit Olivenöl und Balsamico, 2 Hühnchen-Salamisticks und 4 kleine Scheiben Weichkäse. Nichts spektakuläres, aber lecker und gut! Denkt dran, es muss nicht immer super fancy sein und wie aus dem Katalog oder wie vom Foodstylisten aussehen.



Da das jetzt aber auch schon wieder eine Stunde her ist und noch eine Weile wach bin, habe ich euch im Voraus mein Late-Night-Snack abgelichtet. Das wird eine kleine Portion von dem LowCarb-Müsli sein und meine inzwischen allabendliche Tasse Good-Night-Tea.

Ich hoffe, ich habe euch ein paar Ideen liefern und oder weiterhelfen können. Falls ihr Fragen habt, einfach kommentieren oder per Mail an Alex, der beantwortet sie dann oder leitet sie mir weiter :)

Einen schönen Abend euch noch!
eure Chrissi

PS: So, ich möchte auch nochmals paar Worte sagen. Bei mir ist es zur Zeit wieder sehr stressig und ich habe viel zu tun. Zusätzlich zu den Prüfungen, die bald wieder anstehen, dem Training, den Mails und noch dem alltäglichem Stress kommt noch viel Arbeit im Geschäft auf mich zu. Da ich auch mal auf die Bremse treten muss haben Chrissi und ich beschlossen, dass Chrissi nun eine Weile hier etwas postet und aus ihrem Trainingsleben erzählt. So wie ich es gesehen habe kommt dies sowieso gut rüber und ihr freut euch über jeden Post.
Falls ihr also spezielle Fragen an Chrissi habt stellt sie! Sie nimmt sich gerne die Zeit und beantwortet sie.
Ich werde euch am Wochenende nochmals einen Trainingsplan mit animierten Bildern posten, damit ihr Bescheid wisst :)
Liebe Grüße
euer Alex

Kommentare:

  1. Super!! Ich freue mich immer über die Essenstage von Chrissi!
    Und natürlich über die animierten Übungsposts. Toll Danke!
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Die Essenstage sind wirklich super interessant! Vielen Dank für den dataillierten Bericht :)

    AntwortenLöschen