Mittwoch, 17. September 2014

[Teil 5] Post your Questions! - Veganer-Special!

Ich lebe wieder!
Der Stress ist vorbei, die Prüfungen sind geschrieben, im Büro ist die Arbeit erledigt, paar Shootings hatte ich auch noch und ziemlich viele Emails und Kommentare sind schon beantwortet.
Natürlich werde ich noch weiterhin alle Mails beantworten, keine Sorge. Mit vielen habe ich schon intensiveren Kontakt und wir feiern schon gute Erfolge.
Jetzt möchte ich mich erstmals wieder intensiv um meinen Blog kümmern und SEHR viele Posts schreiben. Aber wisst ihr was? Wisst ihr wo ich gerade bin?
Alexi ist im URLAUB! Ich bin nach sieben Jahren das erste mal wieder richtig in Urlaub geflogen. Ich sitze hier grad am Strand am ersten Tag in Belek in der Türkei, genieße die Sonne und hab meinen Laptop auf meinem Schoß. Ich kann euch gar nicht sagen, was für ein tolles Gefühl es ist endlich richtig zu entspannen. Mir wird das erst jetzt wieder bewusst, wie wichtig, auch für das Training, die Entspannung ist.
Natürlich versuche ich auch im Alltag den Stress irgendwie gering zu halten und meinem Körper  Ruhe zu gönnen. Das ist auch der Grund, warum ich jetzt wieder zwei Wochen nichts gepostet habe bzw. nur selten auf Mails geantwortet habe. Hätte ich das noch neben der Arbeit und den Prüfungen gemacht, würde ich jetzt auf dem Zahnfleisch laufen, wäre auf jeden Fall krank geworden und könnten den Urlaub nicht genießen. Deshalb nur ein Tipp für euch bevor ich mit dem richtigen Post anfange: Gönnt euch Ruhe, gönnt euch eine Auszeit. Auch wenn andere sauer oder böse auf euch sind, weil ihr z.B. euch keine Zeit nehmt, dann ist das so. Euer Körper ist euer Kapital und mit eurem Körper werdet ihr hoffentlich mindestens 100 Jahre zu tun haben.


Übrigens, meine Prüfungen verliefen ganz gut. Waren doch recht schwer, aber ich habe ein gutes Gefühl. Einige haben sich informiert wie sie waren, Danke für euer Interesse.

So, jetzt fangen wir aber mal mit dem richtigen Post an. Heute möchte ich wieder eine spezielle Frage öffentlich beantworten, die mich fast wöchentlich erreicht.
 Ich habe zwar immens viele Fragen noch zu beantworten, aber ich bitte euch trotzdem mir weiterhin Fragen zu schicken, die euch auf dem Herzen liegen.

"Hallo Alex, ich bin Veganer, 35 Jahre alt und trainiere schon länger. Leider habe ich kaum Erfolge und deshalb frage ich mich, ob ich als Veganer denn überhaupt Muskeln zum Beispiel wie du aufbauen kann. Was brauch ich denn dafür? Was soll ich essen? Wie soll ich trainieren?"

Vorne weg: Ich bin davon überzeugt, dass man auch als Veganer Muskeln aufbauen kann. Natürlich ist es aufwendiger (ich benutze bewusst nicht das Wort "schwieriger"), aber warum sollte es bei Veganern nicht auch klappen?
Meiner Meinung (!) nach ist das Training bei Veganern wichtiger als bei Nicht-Veganern. Warum? Ganz einfach: Was passiert denn, wenn wir ein Stück Fleisch, z.B. ein Steak essen? Die Aminosäuren wie z.B. das Kreatin aber auch die Hormone im Fleisch kurbeln unseren Hormonhaushalt an. Wir Männer produzieren dadurch unter anderem mehr Testosteron. Das fällt bei einem Veganer schon mal weg.
Wie kann ein Veganer dann seine Hormonproduktion anregen? Wieder ganz easy: Training!
Wie ihr wisst, bin ich ein Riesenfan vom Ganzkörpertraining. Dieses Training hat viele Vorteile, aber vor allem wird hier das maximale an Hormonen ausgeschüttet, weil die maximale Menge an Muskulatur beansprucht wird.
Beispiel: Ihr trainiert einmal nur die Arme und am nächsten Tag die Beine. Die Beinmuskulatur ist viel größer, dadurch könnt ihr mehr Gewicht bewegen, Kniebeuge beansprucht mehr Muskeln wie z.B. Curls und so werden mehr Hormone produziert. Macht Sinn, wa?
Also, was sollte ein Veganer nun tun? Erstmals sein Training umstellen. Folgende Übungen sollte man machen:
Kniebeuge oder Beinpresse
Dips oder Bankdrücken oder Liegestütze
Klimmzüge oder Rudern vorgebeugt
Planking
Jeweils 3-4 Arbeitssätze mit jeweils 10-15 Wdh. Vorher bitte richtig warm machen! Ihr könnt das Programm drei Mal die Woche absolvieren.
Zur Ernährung: Man sollte als Veganer recht ausgewogen essen. Ich bin zwar ein Fan von Lowcarb, aber dadurch, dass man als Veganer kein Fleisch isst und so weniger Eiweiß erhält, sollte man die Hauptenergie aufteilen auf Kohlenhydrate und Fett.
Eiweiß sollte man trotzdem versuchen zu essen. Hier macht es Sinn, Eiweißshakes zu konsumieren um den täglichen Tagesbedarf zu decken. Bitte jetzt nicht fünf Shakes am Tag trinken!
Habt ihr es mal mit Soja versucht? Nüsse enthalten auch viele Aminosäuren. Auch Quinoa schmeckt nicht nur super, sondern hat auch verdammt viel Eiweiß!
Ich denke mal Quorn sollte euch auch ein Begriff sein. Dies wird aus Mykroproteinen aus Pilzkulturen gewonnen. Chrissi meint, es schmeckt in Gemüsepfannen sehr gut und es wird auch im Edeka verkauft. Gibt es als Geschnetzeltes, als Schnitzel und Co.
Ihr dürft auch nicht vergessen, dass sogar Vollkornbrot und Grüne Erbsen viel Eiweiß haben.
Was ich gerne mal esse: Canihua! Kennt ihr das? Das ist ein braunes Powerkörnchen aus Bolivien. Aber wisst ihr was, ich schreib mal darüber morgen einen neuen Powerfood-Post und stelle es euch vor! :)
Versucht auf jeden Fall alle zwei bis drei Stunden, soweit der Tagesablauf dies erlaubt, eine kleine Portion zu essen.
Falls ihr spezielle Fragen zu dem Thema habt, auch als Veganer, schreibt mir einfach eine Mail. Ich gehe gerade hier ein und will nur noch ins Wasser springen, deshalb halte ich den Post heute mal recht kurz.
Ich werde später nochmals paar Kommentare und Mails beantworten. Außerdem habe ich noch gute News: Ich werde JEDEN TAG einen Post hier schreiben und das in den nächsten sieben Tagen.
Also nochmals: Wenn ihr spezielle Themen habt für die nächste Woche her damit!

Ich grüße euch aus der Türkei.

euer Alex
@alexkitsukis auf Instagram
mailto: alexkitsukis@gmail.com

PS: Ganz liebe Grüße auch von Chrissi :)

Kommentare:

  1. Einen wunderschönen Urlaub!!!!! Und mach dir nicht so viel Stress mit dem Posten etc. Genieße die Zeit mit Chrissi!

    AntwortenLöschen
  2. Hi alex.
    schöner Urlaub, schön wieder was von dir zu hören. Mich würde zur veganen Ernährung wirklich sehr interessieren wie du dir hier zb ein essenstag vorstellen würdest und auch genauer noch auf ein workout eingehst.
    Danke und viel Spaß und erholung in der Türkei

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann mach ich das doch glatt mal :) Danke für diesen Tipp!
      Gruß Alex

      Löschen