Montag, 25. August 2014

Gesund und easy aus dem Supermarkt

So, wie gestern schon angekündigt war meine liebe Chrissi heute für mich einkaufen. Sie hat dann auch direkt den Blogpost für euch geschrieben. Ich werde nicht viel daran ändern, nur ab und zu einen kleinen Kommentar dazuschreiben, damit paar Fakten klarer werden und vor allem warum sie mir genau diese Lebensmittel gekauft hat:

Hallo liebe Leser,
wie gestern schon von Alex angekündigt, nehme ich euch heute zum Einkaufen mit. Da Alex in letzter Zeit tierisch viel um die Ohren hat und ich eigentlich bis auf Hausarbeiten schreiben und bisschen Haushalt daheim nicht so viel zu tun habe, nehme ich ihm das gerne ab. Außerdem ist er immer wieder fasziniert davon, für wie wenig Geld ich viel einkaufen kann (das ist jetzt natürlich alles relativ, natürlich würde es noch viel billiger gehen, aber dann müssten wir Abstriche bei der Gesundheit und Fitnesstauglichkeit machen, und das ist es uns dann nicht wert, ein paar Euro zu sparen).

Wie ihr sicher an einigen Produkten oder dem Einkaufskorb erkennen könnt, bin ich bei Rewe. Da Alex nicht sooo viel Obst isst und bei ihm daheim eigentlich immer was davon da ist, wenn er mal Lust bekommt, muss ich mich nur um frisches Gemüse kümmern. Der Paprikamix wird zusammen mit den Möhren heute Abend noch kleingeschnippelt und in eine Tupper in den Kühlschrank getan, sodass es die ganze Woche lang frisches, leicht zu portionierendes Gemüse. Auch beim Salat gibt's kein großes Trara - gewaschen und verzehrfertig wartet er auf seinen Einsatz.

Also ja, im Vergleich zum Gemüse esse ich wirklich weniger Obst. Jedoch kauft meine Mutter immer Unmengen an Obst, deshalb muss mir Chrissi nicht extra was einkaufen. Ich achte trotzdem darauf, dass ich ein bis drei verschiedene Obstsorten pro Tag esse.
Bei den Eiern eine Packung hartgekochte Vespereier eingepackt und ab zum Fleischregal. Meine Mama ist bei so fertig gekochten Sachen immer irgendwie sehr skeptisch, aber da sie eben abgekocht sind, kann nichts passieren und sie sind super praktisch. Das Fleisch ist, wie ihr erkennen könnt, schon fertig mariniert, was aber kein Problem ist. Die Marinaden auf dem Frischfleisch sind, wenn ihr mal auf die Zutaten schaut, absolut unbedenklich, das Fleisch schmeckt lecker und ihr braucht kein zusätzliches Fett in der Pfanne (oder in der Grillform im Ofen, so wie wir es gern machen).

Die Sache mit der Marinade: An sich ist die Marinade von den Nährstoffen gesehen nichts dramatisches oder schlimmes. Je nach Marinade kommen nur paar Kalorien dazu. Man sollte aber immer bedenken, dass die meisten Fertigmarinaden viel Salz und Konservierungsstoffe beinhalten. Diese Stoffe sind für unsere Ernährung alles andere als gut, geschweige den vom Salz.
Während der Sommer- und Diätzeit verzichte ich auf diese Marinade. Auch jetzt tupfe ich das Fleisch meist trocken bevor ich es auf die Pfanne bzw. in den Ofen tu. 
Da der Sommer leider schon vorbei ist, sehe ich es auch nicht so eng :)
Das Fleisch vom Rewe wird täglich vom Metzger eingepackt. Hier sind so gut wie keine Konservierungsstoffe und Salze enthalten. Am besten immer selber mal auf die Nährstoffe und Zutaten schauen :) Ich hol mein Fleisch immer gerne direkt vom Metzger.

Weiter am Käseregal gibt's noch einen unserer Lieblingskäse - Géramont, mmmh - (in der Vollfettvariante, Alex hat mich gelehrt "Finger weg von Lightprodukten"), eine Butter, ungesalzen, und zwei Mozzarella. Die Tomaten dazu gibt's zu genüge im heimischen Kühlschrank, die werden immer in großen Mengen beim Türken oder Griechen gekauft. Lohnt sich auch bei Wassermelonen, die schmecken von dort einfach viel leckerer!

Finger weg von Lightprodukten! So gut wie alle fettreduzierte Produkte enthalten mehr Kohlenhydrate. Glaubt ihr mir nicht? Vergleicht es einfach beim nächsten Einkaufen selber! Fett ist nichts schlimmes und wird als Energielieferant benötigt, wenn man speziell auf Kohlenhydrate verzichtet. Wie ihr wisst, ist Fett essentiell und wird vom Körper erst freigeben, wenn er merkt, dass von außen genug nachkommt!


Unten seht ihr meine tollste Entdeckung, von der Alex hin und weg war: 2 Minuten Express Reis. Die gibt's inzwischen überall in allen möglichen Sorten, sind in zwei Minuten in der Mikrowelle fertig und schmecken so unsagbar lecker! Der Reis hat die perfekte Konsistenz und ist mit Gewürzen oder Gemüse super abgeschmeckt. Perfekt für die, die lecker essen wollen, aber keine Lust auf ewig in der Küche rumstehen haben.

Auch hier gilt das Gleiche wie beim Fleisch und der Marinade. An sich sind auch hier Konservierungsstoffe und Salze drin. Auch auf so etwas verzichte ich während der Sommer- und Diätzeit. Trotzdem liebe ich diesen Reis! Grad in meiner jetzigen Situation, in der ich einfach zu viel zu tun habe, sind diese Reistüten mehr als Gold wert. Kurz in die Mirko und fertig ist der Reis. 
Den Reis gibt es übrigens auch als Naturreis, meine liebste Variante.
Nicht falsch verstehen, frischer selbstgekochtr Reis ist auch hier immer vorzuziehen! Wenn man aber mal keine Zeit hat und viel zu tun hat, sind diese Tüten eine gute Alternative.

Das letzte was noch dazu kam, waren zwei Dosen Thunfisch in eigenem Saft und diese Dosen Mais. Den Thunfisch macht Alex, wie ihr sicher schon wisst, sich abends gern in den Salat. Klar kommt da Dressing  aber so ist der Thunfisch nicht vollgesogen mit Olivenöl oder Sonnenblumenöl, das sich dann mit dem Öl im Dressing beißt. Den Mais gibt's natürlich auch ohne Mix, aber bisschen Farbe und Abwechslung schadet ja auch nie ;o)

Zum Thema Dressing: Der nächste Post wird mein Fettkiller-Dressing! :)


Einkauf fertig, ab an die Kasse. 35,92€ und Alex ist den Rest der Woche glücklich und satt. Kein großer Heckmeck in der Küche, er isst die ganze Woche ausgewogen und lecker und hat nicht jeden Tag das gleiche auf dem Teller (bis auf das Hühnchen, aber das ist auch in zwei verschiedenen Marinaden und so lecker, dass man es problemlos oft essen kann). Natürlich wird ihm das nicht ausnahmslos die ganze Woche reichen, wie schon gesagt, Obst gibt's eigentlich immer daheim und auch Tomaten oder Salatgurken, echten griechischen Feta, ein bisschen Fisch ist auch noch in der TK vom letzten Einkauf.. aber so im großen und Ganzen  wars das bis zum Wochenende :)

Wie Chrissi schon geschrieben hat, habe ich nun alles für eine ausgewogene Ernährung daheim. 
Wer sich noch wegen dem Fleisch wundert: Ich habe daheim im TK noch genug Fisch. Ich esse sehr gerne und viel Huhn, versuche aber auch hier öfters mal meinen Eiweißbedarf anders zu decken.  Ich mache mir auch gern mal eine Sojapfanne, sprich vegetarisch. Die könnte ich euch eigentlich auch mal vorstellen oder? :)
Außerdem ist der TK noch voll mit Gemüse in verschiedenen Varianten: Kaisergemüse, Möhrengemüse, chinesisches Gemüse etc.  Ich achte auch hier darauf, so oft es geht was anderes zu essen.
Im Kühlschrank findet man übrigens auch noch Kokosöl und griechischen Joghurt.

So, das wars dann heute auch wieder. Ihr könnt mir gerne eure Meinung schreiben, ob ihr öfters so einen Post haben wollt. Wie oben schon geschrieben kommt morgen das Rezept zu meinem Fettkiller-Dressing für den Salat samt Erklärung. Seid gespannt!
Mir reicht es heut, hab genug gelernt und werd mich jetzt samt Buch aufs Sofa schwingen!

Schönen Abend euch noch!
euer Alex
@alexkitsukis auf Instagram
mailto: alexkitsukis@gmail.com

PS: Danke an meinen Süßkopf Chrissi fürs Einkaufen <3

1 Kommentar:

  1. Super Post! Danke Euch Beiden. Ist wieder mal total interessant und danke für die ehrlichen Worte bzgl. der Zusatzstoffe, Salze etc.... Zur Zeit marinieren wir unser Fleis ch einfach selbst. Gibt sehr leckere Marinaden im Internet und schmeckt echt geilo. Aber manchmal nervt es eben auch, vor allem wenn man kaum Zeit hat. Dann machen wir es wie Du. Warte schon auf das Salatdressing. ;-) Freu mich auch auf alle Posts von Dir. LG, Y & F

    AntwortenLöschen