Freitag, 4. April 2014

[Teil 1] Diet Tips! Lebensmittel, die jede Diät unterstützen und vereinfachen!

Oft werde ich gefragt, was für Tipps und Tricks ich kenne, um unnötigen und hartnäckigen Bauchspeck wegzukriegen. Außerdem wollen viele wissen, wie ich meine Diäten so erträglich mache. Ich hungere nämlich nicht, esse mich immer satt und fühle mich während meiner Fettreduzierung pudelwohl!

Nachdem euch der Tipp mit dem Kokosöl im Kaffee so gefallen hat,  möchte ich heute eine neue Reihe starten, in der ich euch meine Ernährungstipps bzw. Super-Foods vorstelle, die in keiner Diät fehlen sollten. Außerdem möchte ich euch gerne Tipps geben, wann und wie ihr diese am Besten zu euch nehmt.

Starten möchte ich mit: Mandeln!

Mandeln sind nicht gerade kalorienarm. Deshalb sollte man sie auch nicht kiloweise täglich essen. Jedoch sollte man, vor allem in der Diät, nicht auf sie verzichten! Das hat zwei besondere Gründe:


1. Sie senken das Herzinfarktrisiko!

2. Ihr Anteil an Ballaststoffen! 100 gr. Mandeln haben ca. 17 gr. Ballaststoffe!

Ballaststoffe können in der Verdauung nicht verwerten werden, wodurch wir uns länger satt fühlen. Das ist vor allem in der Diät immens wichtig, denn so können wir das Hungergefühl ausknipsen.

Meine Empfehlung: In der Diät ca. 15-25 gr. Mandeln am Tag essen. Das entspricht einer Handfläche voll.

Rezeptvorschlag: 250 gr. Magerquark mit ca. 50-100 ml Mineralwasser schaumig rühren. Anschließend ungesüßten Kakao, Stevia und kleingehackte Mandeln rein. Ein perfekter Snack vorm Schlafengehen! Durch das Casein im Quark ist der Körper lange mit Aminosäuren versorgt, die Ballaststoffe halten uns satt und der Körper verbrennt ordentlich Fett im Schlaf.

Und wem gefällt nicht der Gedanke, im Schlaf Fett zu verbrennen?

Ich hoffe, euch hat der Start der Reihe gefallen!

Liebe Grüße aus Italien und ein schönes Wochenende!
Euer Alex

PS: Besucht mein Instagram-Profil @alexkitsukis! Hab ganz bald was großes geplant! :)

Kommentare:

  1. Schöner bodenständiger Fitnessblog mit Tipps, die man auch wirklich umsetzen und in sein Leben integrieren kann. Bitte mehr davon. Gerne auch Tipps und Übungen für die Frau (Beine) :-D. Und schön zu lesen, dass ich doch schon einiges intuitiv richtig mache. Zeigt mir wieder, dass mein Körper mir sagt, was er wirklich braucht...man muss nur auf ihn hören.
    LG ,Melli

    AntwortenLöschen
  2. Danke, sowas hört man echt gerne!
    Ja, unser Körper ist unser Motor. Wer sollte besser wissen was wir brauchen?
    Deshalb schreibe ich auch immer gerne, dass alles in diesem Blog meine Meinung ist und nach dem Verlangen meines Körpers. Also kann man dies ausprobieren und das Richtige für sich finden :)
    Bald kommt noch mehr!
    Gruß Alex :)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    wunderbar. Habe grad diesen Blog gefunden und kann nicht genug davon kriegen alles durchzulesen. Freu mich schon auf mehr. Werde nachher gleich Mandeln und Brennesseldragees kaufen. Vielen Dank und alles Liebe. Herzliche Grüße Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Alex,

    vielen lieben Dank für diesen wirklich tollen Blog. Ich finde ihn wirklich hervorragend geschrieben und kann kaum auf den nächsten Post warten :)
    Ich hätte nochmal eine Frage zum Coconut Oil-Kaffee: ist es möglich zum Kaffe/Kokosöl-Gemisch noch Milch (Soja/Mandel/Reis/Kuh) zu geben? Für mich ist der Kaffee nur mit Kokosöl zu stark und ich bekomme sofort Kopfschmerzen. Oder zerstört das den Effekt des Kokosöls?

    Danke Dir im voraus und weiterhin viel Erfolg mit dem Blog. In ein paar Monaten kaufen wir uns alle dein Buch- darauf wette ich :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi, danke für die lieben Worte :)
      Ja, ein Schuss Milch ist in Ordnung. Sollte aber kein Cappuccino oder ähnliches sein :)

      Ohje, bring mich doch nicht auf Gedanken :) Mal sehen was die Zeit uns bringt :) Zuerst möchte ich hier gerne mein Wissen mit euch teilen, alles andere sehen wir dann :)

      Gruß und Danke
      Alex

      Löschen