Donnerstag, 17. April 2014

Low Carb Protein Riegel - Low Carb Protein Bars

- for english version read below

Ich habe mal wieder eine kleine Leckerei für euch!
Nachdem einige von euch ziemlich heiß auf das Rezept für die selbstgemachten Eiweißriegel waren, will ich es nicht länger für mich behalten.

Ihr braucht:
- 120 gr Eiweißpulver (Geschmacksrichtung ist euch überlassen, ich persönlich finde sie mit Schokolade besonders lecker)
- 100 gr Sojaflocken
- 40 gr Haferflocken
- 120 gr Erdnussbutter (cremig oder crunchy, geht alles, wie ihrs lieber habt)
- 30 gr gehackte, gehobelte oder gemahlene Nüsse, egal welche Sorte
- Stevia, je nach Belieben
- ca. 90 ml (Soja-/Mandel-) Milch, je nach Konsistenz

Am besten erst mal alle trockenen Zutaten gut vermischen und dann erst die Erdnussbutter und erst mal nur die Hälfte der Milch hinzugeben. Die restliche Milch schussweise hinzugeben, bis eine teigähnliche Konsistenz entsteht. Das ganze gibt ne ziemlich klebrige und dicke Masse, die ihr auf jeden Fall von Hand durchkneten müsst.

Wenn die Masse fertig ist, in eine große flache Tupperbox oder ein kleines Backblech flach reindrücken und für ein paar Stunden kalt stellen. Kleiner Tipp: mit Backpapier auslegen! Sonst kriegt ihr das Ganze da nicht mehr raus.

Ausgekühlten Riegelblock aus der Form nehmen, in die gewünschte Größe schneiden und genießen.
Aufbewahren solltet ihr das ganze luftdicht im Kühlschrank.

Hier noch die Nährwerte für einen Riegel à 50 gr.:
313 kcal; 34gr. Proteine; 8gr. Kohlenhydrate; 20gr. Fett

Gutes Gelingen! :)
Euer Alex

@alexkitsukis auf Instagram
alexkitsukis@gmail.com


----------          ----------          ----------          ----------

Those of you who follow me on instagram, have maybe already seen those and wondered how I made them. Well, here you go!

You will need:
- 120 gr protein powder (of whatever taste you like)
- 100 gr soy flakes
- 40 gr oats
- 120 gr peanut butter (creamy or crunchy, whatever you have)
- 30 gr chopped nuts (again your choice what kind)
- sweetener
- about 3 oz of milk (can also be soy or almond milk)

First, mix all the dry ingredients, than add the peanut butter and half of the milk. Knead everything to a doughy like mixture and slowly add the rest of the milk, if necessary. It's going to be pretty sticky, so prepare yourself for a little piece of work. Put a baking sheet on a baking tray and press your mixture into a flat square. Let it cool for a couple of hours. When cold, you can cut into pieces and enjoy your homemade protein bars! Put the rest of them in a box and store them in the fridge.

Hope you like them!
Alex
@alexkitsukis on instagram

alexkitsukis@gmail.com

Kommentare:

  1. Super! Ein Rezept für Proteinriegel suche ich schon lange.
    Was für Soja-Flocken verwendest Du? Ich kenne nur die von Alnatura vom dm und die finde ich so ungekocht furchtbar hart und zäh. Kann ich die auch durch etwas anderes ersetzen?
    Vielen Dank und viele Grüße,
    Nicole

    P.S.: Ich freue mich schon auf Deine Fitneß-Tips und bin ganz begeistert, wie sich Dein Blog entwickelt!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi :)
      Ich habe sie damals in einem Bioladen gekauft..die Marke fällt mir leider nicht mehr ein :) Waren aber total zart und weich die ich hatte!

      Alternativ kannst du Haferflocken benutzen, sind dann halt nicht mehr Lowcarb. Schmecken aber trotzdem super! :)

      Danke! :) Bald kommen mehr Tipps :)
      Gruß Alex

      Löschen
  2. Gute Idee! Ich schau mich mal in den Bioläden um, ob ich da vielleicht was besseres an Sojaflocken finde!
    LG, Nicole

    AntwortenLöschen