Dienstag, 29. April 2014

Der Autor stellt sich vor...



Nachdem ich diesen Blog jetzt nun schon seit über 6 Wochen schreibe, finde ich, ist es an der Zeit mich auch mal vorzustellen. Damit ihr auch ein passendes Gesicht und die dazugehörige Geschichte hinter den ganzen Posts habt.

Meinen Namen kennt ihr schon - Ich heiße Alexander Kitsukis, wohne in der Nähe von Stuttgart und bin Ende Februar junge 26 Jahre alt geworden. Studiert habe ich Bauphysik, mich im Laufe meines Studiums auf Fahrzeugakustik spezialisiert und im Februar letzten Jahres meinen "Bachelor of Engineering" erhalten. Seit Anfang diesen Jahres arbeite ich als Ingenieur bei einem schwäbischen Fahrzeughersteller in der Entwicklung und bin sehr glücklich damit, da das schon immer mein Traum war. Nebenbei studiere ich noch berufsbegleitend im Master of Business Administration. Das ist auch der Grund, warum ich zur Zeit wenig poste; ich befinde mich momentan in der Prüfungsphase.
Wie einige von euch schon mitgekriegt haben, bin ich nebenbei als Model in den Bereichen Commercial und Fitness / Underwear tätig.
Das Modeln habe ich schon mit 16 Jahren begonnen, obwohl ich damals komplett anders aussah.

Schon als kleines Kind war ich Sportvernarrt und habe Fußball gespielt, habe aber schnell bemerkt, dass ich den Ball lieber in den Händen habe und wechselte zum Basketball. Damit war ich auch sehr erfolgreich, bis eine schwere Knieverletzung meine Karriere vorzeitig beendete.
An meinem rechten Knie war so gut wie alles kaputt und die Reha hat dementsprechend zwei ganze Jahre gebraucht. Zu der Zeit wog ich lediglich 68 kg, was 20 Kilo weniger sind als heute.
Während meiner Reha kam ich zum ersten Mal zum Gewichtheben. Mit Kniebeugen und Ausfallschritten wurde meine Muskulatur an den Beinen wieder aufgebaut, aber nachdem die Reha abgeschlossen war und ich kaum mehr als Haut und Knochen war, habe ich mich überhaupt nicht mehr wohl gefühlt in meiner Haut. Außerdem wurde ich auch des öfteren als "Spargeltarzan" gehänselt.
Deswegen entschloss ich mich, mich im Fitnessstudio anzumelden.

Die ersten zwei Jahre des Trainings waren quasi für die Katz. Ohne viel Hintergrundwissen und Ahnung von einem "richtigen Training" habe ich quasi nur die Muskulatur trainiert, die man im Spiegel sieht und von einer angemessenen Ernährung habe ich auch nicht so viel gehalten. Falsche Mentoren und der ganze Quatsch, den man in diversen Fitnessmagazinen liest, gaben dem ganzen den letzten Schliff. Jegliche Erfolge blieben aus und ich sah nach zwei Jahren nicht arg anders aus wie zuvor.
Mit 20 entschied ich mich zu einem Cut und informierte mich zum ersten Mal genau über die ganze Thematik. Ich wechselte meinen Trainingsplan und konzentrierte mich auf die Grundübungen. Außerdem fing ich an, zwar noch recht unkontrolliert, aber immerhin, auf meine Ernährung zu achten.
Ich hab jedoch schnell bemerkt, dass sich beim Thema Training und Ernährung die Geister scheiden, sehr sogar! Der eine schwor auf dies, der andere auf das.
Ich war total verwirrt und wusste nicht, was ich machen sollte.
Also beschloss ich, einfach alles auszuprobieren und mir selber eine Meinung zu machen. So vergingen die Jahre und die Erfolge kamen, mal mehr mal weniger.

Über die letzten Jahre probierte ich einige Ernährungs- und Trainingskonzepte aus und habe nun einen Plan entwickelt, der in meinen Augen am besten funktioniert. Das ist auch das Konzept, das ich hier weitergebe und euch näher bringen möchte. Das mache ich auch umsonst, wie einige von euch schon per Mail mitgekriegt haben.
Mir geht es hier nicht um das Geld, das ich damit machen könnte, sondern ich möchte anderen zu diesem einmaligen Gefühl verhelfen, wenn man morgens aufsteht und stolz in den Spiegel schaut. Außerdem möchte ich, dass ihr dieses tolle Gefühl nach dem Sport erlebt, das man nach einer guten Trainingseinheit empfindet. Vor allem aber möchte ich diese Ungewissheit beseitigen, die ich die ersten zwei Jahre hatte. Deshalb nehme ich mir trotz Arbeiten, Modeln, Studium und Fitness gerne die Zeit und beantworte alle Kommentare und Fragen.
Ein Fakt, den viele Menschen übersehen, ist, dass die Zeit im Studio auch den Charakter formt und im Alltag helfen kann - Stichwort Motivation und Disziplin. Dazu möchte ich aber einen Extra-Post schreiben, da mir diese Themen sehr wichtig sind.

Zum Schluss möchte ich euch noch kurz erzählen, wie es dazu kam, dass ich diesen Blog hier zu schreiben anfangen habe.
Ich wollte ursprünglich nach dem Abi Sport- und Ernährungswissenschaften studieren. Jedoch wurde ich von meiner Familie umgestimmt, mich lieber auf die Naturwissenschaft zu stürzen. Mein Verlangen als Trainer tätig zu sein, blieb jedoch weiterhin erhalten. So kam es in den letzten Jahren eher unterbewusst dazu, dass mich einige aus meinem Freundeskreis nach Rat und Hilfe fragten. Nachdem ich einigen geholfen hatte, wurde mir ans Herz gelegt, anhand eines Instagram-Profils und einer Webseite auch anderen zu helfen. Zuerst weigerte ich mich, da ich in meinen Augen ein "Guy from next Door" bin und ich es mir nicht vorstellen konnte, dass ich so ein Interesse anziehen könnte.
So meldete ich mich, nun vor knapp zwei Monaten, im Instagram an und startete diesen Blog.

Ich möchte mich an dieser Stelle bei meinen Freunden, meiner Familie und speziell bei Jil und meiner Freundin Chrissi für ihre ständige Unterstützung bedanken. Außerdem geht ein riesengroßes Dankeschön an euch, die Leser und Follower, raus.
Ich möchte mich für euer Interesse, eure Fragen, eure Zeit, die ihr hier und auf meinem Instagram-Profil verbringt, und für eure Treue bedanken. Ihr seid der Grund, warum mir dies alles so viel Spaß macht und ich mein ganzes Wissen mit euch teilen möchte. Danke!

Außerdem möchte ich euch bitten, mir bei Fragen entweder einen Kommentar oder eine Mail zu schreiben. Ich freue mich über jede einzelne Mail von euch!
Ich werde ab morgen wieder aktiver sein und die nächsten Tage nutzen um wieder interessante Tipps und Tricks zu posten. Außerdem habe ich eine große Überraschung geplant! Seid gespannt :)

Wer noch weitere Bilder von mir sehen möchte kann gerne auf meine Sedcard:
https://www.model-kartei.de/sedcards/malemodel/178908/alex-kitsukis/

So, nun kennt ihr mich ein wenig besser :)
euer Alex
@alexkitsukis auf Instagram
mailto: alexkitsukis@gmail.com

PS: Ihr könnt ab sofort einen Newsletter abonnieren und kriegt so sofort Bescheid, wenn es hier was neues gibt! Den Newsletter findet ihr in der rechten Seitenleiste. Für alle mobilen Besucher: ganz runterscrollen und auf die Webansicht klicken, dann seht ihr es auch :)

Kommentare:

  1. Hallo Alex,
    jetzt habe ich alle gelesen und Dich in dem tollen YT Video bestaunt. Nun gibt es keinen Grund mehr, nicht anzufangen etwas zu ändern. Ich muss nur noch sehen, wie man die Aktivitäten in den Arbeitstag packt. Danke für Deine sympathische Vorstellung und für Deine vielfältige Hilfe - hier und bei Insta.
    Grüße aus Berlin
    Bärbel

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Bärbel,

    vielen lieben Dank! :) Darüber könnte ich doch auch ein Post schreiben, quasi wie ich das alles in meinen Alltag reinpacke!
    Danke für den Tipp!

    Gruß aus Stuttgart
    Alex

    AntwortenLöschen